Swamp Thing: Der finale Trailer zur neuen DC-Serie

Swamp Thing Final Trailer

Nur noch zwei Tage, dann entsteigt das Grauen den Sümpfen Louisianas. Darum hat DC kurz vor dem Serienstart von „Swamp Thing“ am 31. Mai einen finalen Trailer rausgehauen.

Nachdem der erste Teaser bereits die Dunkelheit und Gefahr des Sumpfes andeuteten, legt der Trailer nun eine Schippe drauf. Düster, bedrohlich und alles andere als harmlos kriegt man einen Vorgeschmack auf die neue Show des DC Universe. Und wie es aussieht hat es Produzent James Wan geschafft den Horror der Comics auf den Bildschirm zu bringen. Gut so, schließlich hat er unter anderem mit „The Conjuring“ und „Aquaman“ bereits sowohl Horror wie auch eine Comic-Adaption auf die große Leinwand gebracht.

Swamp Thing liefert Body-Horror und Charakterstudie statt Superhelden-Glamour

Die Show selbst konzentriert sich nicht direkt auf das Superhelden-Motiv. Dafür ist „Swampy“ aber auch ohnehin der Falsche. Wir dürfen eher mit einem Querschnitt aus Body-Horror, Charakterstudie und Übernatürlichem rechnen. Allesamt Aspekte, die bereits in den ersten Comics der 1970er und später unter Mark Millar und Grant Morrison immer wieder eine große Rolle spielten und spielen.

Die auf zehn statt dreizehn Folgen gekürzte Handlung folgt darum auch Forscherin Abby Arcane (Crystal Reed), die einen rätselhaften Krankheitsausbruch in ihrer Heimatstadt untersucht. Währenddessen begegnet sie auch Alec Holland (Andy Bean), der als Biologe versucht die Kraft der Natur für die medizinische Forschung zu entschlüsseln. Erst im Verlauf der Serie wird Holland nach einem Unfall zur titelgebenden Figur „Swamp Thing“ und Beschützer vor menschlichen und übernatürlichen Gefahren.

„The swamp has enough! This is payback!“

Neben dem ersten Trailer gibt es auch noch ein neues Feature-Poster, das eine klare Botschaft mit sich bringt. Wo „Swamp Thing“ am Ende in Deutschland ausgestrahlt wird, ist allerdings noch unklar. DC behält sich die Veröffentlichung auf seinem eigenen Streaming-Dienst „DC Universe“ vor. Ob Netflix oder Amazon Prime den hiesigen Zuschlag erhalten werden, ist nach wie vor offen.

© DC Universe

Bild im Header via DCComics.com. Poster via DC Universe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.